Archiv der Kategorie: wgt

Jesus war so cool

Pfingsten naht, und damit auch das Das Wave Gotik Treffen 2017
am 02. Juni – 05. Juni 2017 in Leipzig. Da dort wieder über 200 Konzerte anstehen, ist sicher ein wenig Vorbereitung nicht verkehrt. Schwarzlicht präsentiert kommen Donnerstag (Himmelfahrt) um 20h eine kleine Auswahl an Künstlern beim diesjährigen WGT.

  1. The Creepshow — Sinners & Saints — Life after death — 3:04
  2. The Vision Bleak — Kutulu! — Carpathia — 4:41
  3. Percival — The Song of the Sword-Dancer — — 2:12
  4. Schneewittchen — Keine Schmerzen — Keine Schmerzen — 4:21
  5. Die Selektion — Du rennst — Noire — 3:45
  6. Psyclon Nine — Resurrekt — Divine Infekt — 4:33
  7. Tanzwut — Meer — Ihr wolltet Spaß — 4:53
  8. Lebanon Hanover — Gallowdance — Tomb for Two — 4:53
  9. Bloody Dead and Sexy — Sick Six Minutes — Paint it Red — 4:45
  10. Shireen — Umai — — 6:15
  11. Herbst in Peking — Jesus war so cool — Feuer Wasser & Posaunen — 4:21
  12. Unlight — Leveller of Kingdoms — Antihelion — 4:05
  13. Rotting Christ — Elthe Kyrie — Rituals — 4:50

nächste Sendung: 8.6. 20h

Wer mehr vom WGT hören will: es gibt natürlich auch dieses Jahr wieder eine WGT-Vorbereitungsplaylist von Schwarzlicht. Sie hat jetzt gut 1400 Titel, also lieber auf random hören — und macht euch am besten Notizen beim Hören.

WGT Vorbereitungsplaylist 2017

Das Jahr hat kaum begonnen, und schon stehen die ersten Bands für das diesjährige Wave-Gotik-Treffen fest.

Für Schwarzlicht heißt das natürlich, es wird Zeit für die alljährliche WGT-Vorbereitungsplaylist fürs WGT!

TL;DR: Playlist auf Shuffle hören, und gute Bands notieren

Keine Ahnung, was das bedeuten soll? Keine Sorge, kann ich erklären: Das Wave-Gotik-Treffen ist ein Festival, zu dem regelmäßig ca. 200 Bands anreisen; darunter befinden sich immer Perlen, die man noch nie gesehen hat, die man aber auch sehr leicht übersieht. Verschlimmert wird das ganze noch durch die Tatsache, dass man beim WGT nicht mal eben kurz zu einer Band laufen kann – mit Pech spielt die nämlich am anderen Ende der Stadt. Da hilft nur gute Vorbereitung.

Das klingt verdächtig nach Arbeit? Stimmt. Aber ich hab einen Weg gefunden, das zu erleichtern. Von allen Bands, die bestätigt werden, sammle ich die 10 meistgehörten Tracks in einer Playlist bei Spotify. Diese Playlist kann man dann wunderbar über die Monate bis Pfingsten nebenbei auf shuffle hören. Wichtig ist allerdings, dass man sich dabei Notizen macht, wenn einem etwa (positiv oder auch negativ) auffällt. So vorbereitet, wird man dann vom Pfingstboten nicht ganz so erschlagen, wie sonst.

Was? 10 Tracks von jeder Band? Nein, leider nicht, alle kann ich dort nicht finden. Es gibt auch Bands, die weniger als 10 Tracks dort haben. Ich nehme auch nicht immer einfach blind die ersten 10 Tracks – die wiederholen sich nämlich dort teils. Außerdem hat Spotify bei wenig gehörten Bands die Angewohnheit, einfach nur die neuesten Tracks als Top anzuzeigen. Dann mische ich mutwillig und absichtlich andere Alben mit rein.

Dabei kommen sicher auch mal ein paar Fehler drunter – falls ihr falsche Bands drin findet – ihr könnt mir hier oder auf Twitter Bescheid sagen.

Die Ausbeute der ersten Bandankündigung war ganz ordentlich. Bis auf Hørd konnte ich alle Bands finden. Von den „Whispering Sons“ gab’s nur 8 Stücke. Aber damit haben wir einen Anfang von 108 Songs und 8h 42min. Spätere Ankündigungen werden eingepflegt, je mehr drin ist, um so spannender wird die Playlist.

Update: 2017-01-16 – 167 Songs, 13h 39min, 4 Bands fehlen
Update: 2017-01-19 – 245 Songs, 19h 51min, 6 Bands fehlen
Update: 2017-01-25 – 324 Songs, 25h 43min, 9 Bands fehlen
Update: 2017-01-30 – 504 Songs, 39h 21min, 52 Bands, 11 Band fehlen

  1. Hørd – 0 Songs!
  2. Whispering Sons – 8 Songs
  3. Ianva – 0 Songs!
  4. Eden – 0 Songs!
  5. Virgin in Veil – 8 Songs
  6. Larrnakh – 1 Song!
  7. Wires & Lights – 0 Songs!
  8. Principia Audiomatica – 0 Songs!
  9. Sylvaine – 8 Songs
  10. Da-Sein – 0 Songs!
  11. Vain Warr – 0 Songs!
  12. Shireen – 0 Songs!
  13. Nikolas Schreck – 0 Songs!
  14. Hautville – 0 Songs!
  15. Ohm – 0 Songs!

Liste der Bands auf der Seite vom WGT: http://www.wave-gotik-treffen.de/bands.php

What the T? War da jemand beim 25. Wave Gotik Treffen?

War mal wieder Pfingsten seit der letzten Ausgabe von Schwarzlicht. Und wo ist der Peer über Pfingsten? Natürlich in Leipzig beim Wave Gotik Treffen. Ich hab nicht vor euch mit Erzählungen, Zahlen oder Statistiken zu langweilen, ich spiele lieber ein paar Lieder von Konzerten, die mich berührt haben.

  1. Project Pitchfork – Rain – Black – 5:11
  2. Die Krupps – Robo Sapiens – The Machinists of Joy – 5:14
  3. Laibach – Eurovision – Spectre – 4:38
  4. Grausame Töchter – Ich darf das! – Alles für Dich – 4:24
  5. Das Ich – Keimzeit – Anti’christ – 4:57
  6. Bauhaus – Bela Lugosi’s Dead – Bauhaus (1979-1983) – 9:39
  7. Sigue Sigue Sputnik – Twenty First Century Boy – 21st Century Boys – 5:11
  8. Banane Metalik – Le Cirque De L’horreur – Nice to Meat you – 3:16
  9. Kyoll – Bunkerparty – Radio Aktiv – 5:41
  10. Abney Park – The Wrong Side – Off the Grid – 2:44
  11. Aurelio Voltaire – Riding a Black Unicorn… – Riding a Black Unicorn – 5:07

WGT 2016 Vorbereitungsplaylist

Wie auch in den letzten drei Jahren gibt es von Schwarzlicht wieder eine Playlist zum Vorbereiten aufs WGT.

tl;dr

Beim WGT sind soo viele Bands, die man nicht kennt. Playlist auf shuffle nebenbei hören, und gute Bands notieren.

WGT 2016 Playlist

Beim WGT sind jedes Jahr ca. 200 Bands/Acts. Einige davon sind echt gut, aber unbekannt. Auf gut Glück rumzulaufen ist auch keine Taktik, da die Konzertorte schon mal eine Stunde Weg voneinander entfernt sind. Es bleibt also nur eins: Vorbereitung.

Alle Bands, die fürs WGT bestätigt sind, versuche ich bei Spotify zu finden. Von jeder Band werfe ich die zehn meistgehörten Titel in die Playlist. Das ganze höre ich dann nebenbei, mit Stift und Notizbuch zur Hand. Zu jeder Band, die mir irgendwie auffällt, schreibe ich mir einen Kommentar auf.

Bei neuen Bands wird die Playlist aktualisiert, sobald ich dazu komme. Keine Garantie für Richtigkeit oder Vollständigkeit.

Derzeitiger Stand (3. April): 1192 Songs, 96h 29min – Inzwischen auch mit Klassik, z.B. dem Gewandhausorchester Leipzig

Vorbereitungsplaylist für’s WGT 2015

tl;dr: Playlist mit allen möglichen Bands die beim WGT seine werden. Auf Shuffle hören — Bands kennenlernen: http://open.spotify.com/user/kratenko/playlist/0Yyd3uk0x4FYIEfcDjjLb0

Pfingsten rast wieder auf uns zu, und das heißt, die Zeit sich auf’s Wave Gotik Treffen vorzubereiten, wird immer knapper. Bisher sind 133 Bands bestätig. Wie schon in den vergangenen Jahren hab ich wieder eine Playlist bei Spotify, um mich in die Bandauswahl reinzuhören. Die will ich euch natürlich nicht vorenthalten.

Die Idee: auf shuffle hören, und wenn etwas auffällt (ob nun positiv oder negativ) aufschreiben. Über die Zeit hört man jede Band mal, auch wenn man sie sonst ignoriert hätte. Dabei hab ich schon des Öfteren kleine Highlights für’s Festival gefunden, die ich sonst sicher nicht bemerkt hätte.

Was ist in der Playlist? Ich versuche zu jeder bestätigten Band 10 Lieder rauszusuchen. Meist läuft das darauf hinaus, dass ich einfach die 10 populärsten Tracks nehme, die Spotify vorgibt. Da die Bands zum Teil sehr wenig gehört werden, sind die popular tracks nicht immer sehr aussagekräftig, und bestehen einfach aus dem neuesten Album. Wenn ich die Band dann selbst nicht kenne, ersetze ich einige der vorgeschlagenen Tracks mit Titeln von anderen Alben, um einen besseren Querschnitt zu bekommen (Beispiel hierfür die Band Unterschicht). Bei einigen Bands ist die Ankündigung auf der WGT-Seite spezifischer, wie z.B. The Essence (NL) spielen das Album „Glow“ – in solchen Fällen habe ich dann auch nur Stücke von diesem einen Album ausgewählt.

Sind das alle Akts vom WGT? Nein, natürlich nicht! Es sind noch nicht alle Bands bekannt, viel Rahmenprogramm vom WGT (Konzerte in Kirchen, etc), wird zu dieser Zeit noch gar nicht verkündet – und zu einigen Bands kann ich leider nichts zufügen, weil sie nicht bei Spotify sind, oder weil ich sie nicht identifizieren konnte (OWLS ist z.B. kein einfach aufzulösender Name). Bands die fehlen, liste ich unter der Playlist auf.

Ich geb mir Mühe, immer die richtigen Bands zu erwischen. Das ist manchmal nicht sehr einfach, wenn man noch nie von einer Band gehört hat, und nur einen Namen und ein Land bekommt. Falls ich Fehler gemacht habe, scheu dich nicht, mir ’nen Kommentar zu schreiben. Oder auch sonst, falls du ’ne Band findest, die ich nicht gefunden hab, oder bei sonstigen Gedanken dazu.

Protipp für Spotify-Premium-Nutzer mit mobilem Gerät: Playlist offline Verfügbar mit zum WGT nehmen, dann kann man dort nochmal reinhören, wenn man überlegt zu ’ner Band zu gehen.

Quelle für die Bands: http://www.wave-gotik-treffen.de/bands.php (alphabetisch) sowie http://www.wave-gotik-treffen.de/forumwgt3/viewtopic.php?f=3&t=21362 (dort nach Zusagezeitpunkt und mit Links zu Bandseiten).

Keine Garantie für Korrektheit!

Bands: 119, Songs: 1128, zuletzt aktualisiert: 2015-04-30

Fehlende Bands:

  • Ari Mason
  • Asynje
  • Bella Donna
  • Blood And Sun
  • Cesair
  • Death In Rome
  • Esa
  • Frank The Baptist
  • Ghosts Of Dawn
  • Jo Quail
  • Kaunan
  • Keluar
  • L.E.A.F.
  • Last Dominion Lost
  • Nosferatu
  • OWLS
  • Postscriptum
  • Skaluna
  • Spencer
  • Surturs Lohe
  • The Present Moment
  • Tommi Stumpff
  • Blackhouse
  • Dr. Mark Benecke (weil nur Gelese)

Bands mit weniger als 10 Stücken:

  • Gerechtigkeitsliga (2)
  • Majdanek Waltz (1)
  • Minuit Machine (5)
  • Schonwald (5)
  • Terrorfrequenz (1)
  • Twisted Nerve (1)
  • Tempers (3)